Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-3 - Agrosphäre
Kennziffer: 2019-191

test

Das Institut für Bio- und Geowissenschaften - Agrosphäre (IBG-3) trägt mit seinen Arbeiten zu einem verbesserten Verständnis und einer zuverlässigeren Vorhersage hydrologischer und bio-geochemischer Prozesse in terrestrischen Systemen bei. In den Arbeiten nimmt die supercomputergestütze Simulation terrestrischer Systeme und die Analyse sehr großer Datenmengen eine zentrale Rolle ein. Das IBG-3 ist Teil des Kompetenzzentrums „High-Performance Scientific Computing in Terrestrial Systems“ (HPSC TerrSys) des ABC/J Geoverbundes (http://www.hpsc-terrsys.de ). Der Verbund nimmt eine führende Position ein in der Entwicklung und Anwendung paralleler Softwaretechnologien in den Geowissenschaften.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschaftlicher Programmierer (w/m/d) im Fachbereich: Simulationsmodelle für Terrestrische Systeme

Ihre Aufgaben:

Sie bearbeiten aktuelle Fragestellungen zur nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen Boden und Wasser sowie bessere Vorhersagen mittels terrestrischer Modelle und Folgen der Klimaänderung innerhalb unseres jungen, dynamischen und interdisziplinären Teams in einem internationalen Arbeitsumfeld.

Dazu gehört insbesondere:

  • Parallelisierung von state-of-the-art Simulationsprogrammen auf Hochleistungsrechnern
  • Implementierung von hydrogeophysikalischen Algorithmen zur Modellierung und Inversion von elektromagnetischer Induktion und surface und borehole Georadar
  • Kopplung von Simulationsmodellen für terrestrische Systeme und Datenassimilierungsalgorithmen für parallele Berechnungen
  • Implementierung von Modellen auf einem Beowulf Linux Cluster (1024 Kerne) sowie auf den Höchstleistungsrechnern JUWELS und JUQUEEN

Ihr Profil:

  • Einschlägige Hochschulausbildung mit MSc, ggf. BSc oder abgeschlossene Berufsausbildung zum Mathematisch-Technischen Assistenten oder Mathematisch-Technischen Softwareentwickler.
  • Berufserfahrung ist vom Vorteil, aber nicht notwendig
  • Sehr gute Erfahrung mit UNIX/Linux Betriebssystemen inkl. Erfahrung mit Installation, Betrieb und Pflege von Open-Source-Softwarepaketen
  • Umfangreiche Erfahrung im Entwurf, der Implementierung und der Pflege von Softwarekomponenten, programmiert in C/C++, Fortran oder Python
  • Gute Kenntnisse der Programmierschnittstellen MPI, OpenMP und Pthreads
  • Beteiligung am Lebenszyklus der Software-Entwicklung (Quellcodekontrolle, Fehlersuche, Test und Dokumentierung)
  • Kenntnisse in Java, R, MATLAB, Octave, Cuda, und Shell scripting
  • Dokumentation der Arbeitsergebnisse und Mitarbeit beim Erstellen von Projektberichten sowie an wissenschaftlichen Beiträgen
  • Technische Beratung mit dem Ziel, die Nutzung der Hochleistungsrechner zu verbessern
  • Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für das technisch/wissenschaftliche Personal im Institut
  • Mitarbeit bei Kursen im Bereich Modellierung komplexer Systeme der terrestrischen Umwelt sowie im Bereich parallele Simulationsmethoden
  • Teamorientiert und mit einem proaktiven Ansatz zur Problemlösung
  • sichere englische Sprachkenntnisse zur täglichen Kommunikation


Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Möglichkeiten zur technischen und wissenschaftlicher Weiterbildung durch internationale Experten
  • Nationale und internationale Workshops und Konferenzen
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • die Möglichkeit zur Teilung der Stelle im Rahmen eines Job-Sharings
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-191: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.