Navigation und Service

Preis für exzellentes Community-Building

Jülich, 5. November 2021 – Prof. Tommaso Calarco und sein Team sowie Laure Le Bars erhielten jüngst im Rahmen des 35. Gipfeltreffens der spanischen Digital- und Telekommunikationswirtschaft den "Business Excellence Prize in Quantum Technologies". Der Direktor des Jülicher Instituts für Quantum Control und die Präsidentin des "European Quantum Industry Consortium" (QuIC) wurden mit der Auszeichnung für den "Community Building Process" gewürdigt, an dessen Ende die Gründung des QuIC stand.

Die Arbeit zur Schaffung des QuIC begann Anfang 2020 auf Initiative des Quantum Community Network (QCN), eines der drei Leitungsgremien der European Quantum Flagship Initiative. Ziel war eine Einrichtung, die die gemeinsamen Interessen der europäischen Quantenindustrie vertritt und fördert.

Prof. Tommaso CalarcoProf. Tommaso Calarco
Copyright: Forschungszentrum Jülich/Sascha Kreklau

Der QCN-Vorsitzende Tommaso Calarco, sein Team (Dr. Daniele Binosi, Monica Constantin und Dr. Enrique Sánchez-Bautista) sowie Dr. Thomas Strohm von der Robert Bosch GmbH organisierten im Juni 2020 die erste (virtuelle) Veranstaltung, die zur Gründung der QuIC im Februar 2021 führte. An ihrer Spitze steht Laure Le Bars, Research Project Director bei SAP Technology & Innovation. Das Konsortium vereinigt unter anderem mehr als 130 Unternehmen sowie akademische Institutionen.

Peter Grünberg Institut, Quantum Control (PGI-8)

Pressekontakt:
Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61-1841
E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de